Diese Seite drucken

Mo Xiuyan

Mo Xiuyan schrieb in ihrem Hilfsantrag an uns: Ich heiße Mo Xiuyan, bin in einer Bauerfamilie geboren. Das Leben war trotzdem glücklich für mich, bis eine unheilbare Krankheit bei meinem Vater festgestellt wurde, woran er auch gestorben ist. Ich habe dadurch auch die wertvolle Vaterliebe verloren, was sich durch nichts ersetzen lässt. Zusätzlich haben wir dafür nicht nur alle unsere Ersparnisse ausgegeben, sondern auch noch ein paar zig tausend Yuan leihen müssen. Das ganze musste meine Mama allein tragen, meine kleine Schwester, ich und unsere Mama unterstützen uns gegenseitig. Krankheit hat auch meinen Opa und meine Oma heimgesucht, Mama hat sich dann aus finanziellen Gründen wieder verheiratet. Der Stiefvater ist gut zu uns, besser als ich gedacht habe.

Wir können wieder ein einfaches aber glückliches Leben führen, aber das Schicksal hat einen „Witz" mit uns gemacht. Tanten, Onkel sind einer nach dem anderen von Unglück getroffen, wodurch unsere Familie wieder in Schwierigkeiten geraten ist. Für die Finanzierung der Schulbildung von mir und meiner Schwester plus die Schulden müssen meine Mama und der Stiefvater hart arbeiten. Die Haupteinkommensquelle ist immerhin Ackerbau. Die Ernte dieses Jahres war nicht gut. Mama und Stiefvater sind gezwungen, noch zusätzlich abends zu jobben.

 

 

 


Vorherige Seite: Wang Lin
Nächste Seite: Schüler aus Rizhao