Diese Seite drucken

Vereinsversammlung 2003

Protokoll der Vereinsversammlung am 23.1.2003

Anwesend: Ilse Streller, Frank Streller, Christiane Raab, Konrad Raab, Manfred Dörge, Ursula Dörge, Gisela Mahlmann, Bernhard Hermann, Enza Latucca

1. Eröffnung
Die Vorsitzende eröffnet die Sitzung und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

2. Bericht der Vorsitzenden
Die Vorsitzende berichtet über die Fördertätigkeit seit der letzten Vereinsversammlung am 26.1.2001. sie führt u.a. zwei Filme vor, die während der Inspektionsreise im August 2001 in den Provinzen Qinghai und Shandong entstanden sind. Sie liest den Bericht eines Lehrers aus Yinan über die Fördermaßnahmen und die Erfolge der geförderten Schülerinnen und Schüler vor und zeigt einige Kinderbriefe und Fotos von den vom Verein finanzierten Brunnen an zwei Schulen.

3. Bericht der Kassenführerin
Mit dem Guthaben in Höhe von Euro 22.010,85 (Stand 31.12.2002) soll im Frühjahr 2003 eine weitere feste Schule in Qinghai finanziert werden. Einzelmaßnahmen zur Förderung von Schülern in Shandong sind nach dem letzten Bericht des Lehrers Zhang Guisong bereits wieder eingeleitet.

4. Bericht der Kassenprüfung
Für die Kassenprüfer stellt Herr Raab die ordnungsgemäße Kassenführung fest. Die Prüfung wurde von Frau Heidi Lupp und Herrn Konrad Raab am 16.1.2003 vorgenommen.Auf Antrag werden Kassenführerin und Vorstand einstimmig entlastet.

5. Diskussion über neue Aktivitäten und Ideen.
Die Berichte von verschiedenen Lehrern und die geplanten Fördermaßnahmen werden diskutiert. Trotz der schon letztes Mal berichteten schlechten Bausubstanz einzelner Schulen in Shandong, wird entschieden, dass wir in dieser Provinz dabei bleiben, einzelne Schüler zu fördern, die sonst keine Schule besuchen könnten und höchstens Einzelmaßnahmen, wie einen Brunnenbau unterstützen, aber nicht generell zur Sanierung der Schulgebäude beitragen werden.
Mittelfristig soll die Art und regionale Verteilung der Fördermaßnahmen wie bisher beibehalten werden.Die Vorsitzende berichtet von Anfragen einer Tibetinitiative und eines anderen Hilfsvereins, der in China aktiv ist, die beide eine Kooperation mit Hope Baden-Baden wünschten. In Rücksprache mit einigen Vereinsmitgliedern wurde das 2001 und 2002 jeweils abgelehnt, da wir keine größere und unübersichtlichere Verwaltung wollen und lieber klein bleiben und so genau den Überblick behalten, wo wer oder was von uns gefördert wird. Diese Haltung wurde von der Vereinsversammlung positiv bestätigt.

6. Neuwahlen
Auf nachträglichen Antrag der Vorsitzenden wird Dr. Sabine Stricker-Kellerer, die zusammen mit Ilse Streller und Gisela Mahlmann die Inspektionsreise nach Qinghai im Sommer 2001 gemacht hat, die als Juristin dem Verein seit Beginn mit Rat zur Seite steht und die zusammen mit ihrer Familie zu den großzügigsten Spendern zählt, einstimmig als ordentliches Mitglied in den Verein aufgenommen. Sie wird an der nächsten Vereinsversammlung teilnehmen.
Die bisherigen Vorstandsmitglieder werden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls die Kassenprüfer.


Vorherige Seite: Vereinsversammlung 2005
Nächste Seite: Vereinsversammlung 2001